Dakhla ist auch bekannt als Innere Oase oder Oase Magna, sie liegt zwischen Farafra und Kharga und man sagt, dass sie eine der schönsten Oasen ist. Sie liegt über dem Meeresspiegel und ist gut versorgt mit Wasser aus über 500 Quellen und Teichen. Mit ihren rosa Felsen im Norden, den saftig grünen Gärten und ihren ungewöhnlichen Saqiyas, von Büffeln in Bewegung gesetzten Wasserrädern, ist sie ein wahrhaft malerischer Ort. In Dakhla werden sowohl Datteln und Feigen, als auch Maulbeerbäume und Zitrusfrüchte kultiviert. Man nimmt an, dass es vor nur 7000 Jahren in Dakhla einen großen See gab, an dem Elefanten, Straußenvögel und Büffel weideten, bis er schließlich austrocknete und versandete.