In Bahariya leben ungefähr 35.000 Menschen. Sie sind zum großen Teil Nachkommen von Beduinenstämmen aus Libyen und der Nordküste. In neuerer Zeit sind Siedler aus dem Niltal und Fayoum hinzugekommen. Die Beduinen sind seit jeher freiheitsliebende und gastfreundliche Menschen.

Musik und Gesang
Den Beduinen ist ihre traditionelle Musik sehr wichtig. Flöten, Trommeln und die Simsimeyya, ein harfenähnliches Instrument, werden bei verschiedenen gesellschaftlichen Ereignissen, insbesondere bei Hochzeiten, gespielt. Lieder im ländlichen Stil werden von Generation zu Generation weitergegeben. Aber auch neue Lieder werden erfunden. In Bahariya finden sich viele Gelegenheiten, diese traditionelle beduinische Musik zu sehen und zu hören.

Wirtschaft
Die Landwirtschaft ist immer noch die Haupteinnahmequelle der Oase. Es werden Datteln, Oliven, Aprikosen, Feigen, Melonen, Reis und Getreide angebaut. Die nahe gelegene Eisenerz-Industrie gibt vielen Beduinen aus der Gegend Arbeit. In neuerer Zeit ist auch der Tourismus zu einer wichtigen Einkommensquelle für die einheimische Bevölkerung geworden. Er hat der Oase eine internationale Präsenz beschert.